18.02.2010

18.02.2010

Story

Twickenham, ein Vorort Londons in den frühen Sechziger Jahren. Bis hier her ist die coole Lässigkeit des "Swinging London" noch nicht vorgedrungen. Und so besteht der Alltag der Schülerin Jenny (Carey Mulligan) aus Schule, Hausarbeit und Musikunterricht. Bis sie eines Tages den mindestens zwanzig Jahre älteren, charmanten Lebemann David (Stellan Sarsgaard) kennen lernt. Dem gelingt es sogar Jennys konservative und zunächst ehr besorgte Eltern um den Finger zu wickeln. Gemeinsam mit seinem draufgängerischen Freund Danny (Dominic Cooper/"Mamma Mia") und dessen Freundin Helen (Rosamund Pike) zeigt David Jenny ein Leben zwischen Champagner und Jazz-Club-Besuchen, das die Teenagerin nur aus bunten Magazinen kennt. Langsam wird aus der Bekanntschaft eine Liebesgeschichte. Doch was führt Danny tatsächlich im Schilde?

Was hat uns am besten gefallen?

Keine Frage: Die zauberhafte Hauptdarstellerin Carey Mulligan. Schon auf der Berlinale im vergangenen Jahr haben wir ihr Star-Potential erkannt. Und jetzt wird es ernst, denn für diese Rolle wurde Carey Mulligan sogar für einen Oscar nominiert und als "Next Star to watch" in der aktuellen Ausgabe der US-Vanity-Fair ausgezeichnet.

Empfehlen wir den Film unseren Freunden?

Unbedingt. Regisseurin Lone Scherfig ("Italienisch für Anfänger") erweckt für neunzig Minuten die Sixties zu neuem Leben. Die Besetzung ist erlesen und das Drehbuch hat kein geringerer als Kult-Autor Nick Hornby ("Fever Pitch"/"About A Boy") geschrieben. Was soll da bitte noch schief gehen? Deswegen: Rein ins Kino und genießen!

Daumen runter Daumen hoch

Unterwegs

in Hollywood

Im Herzen der

Traumfabrik

Cannes 2013

Das Festival

Filmfestspiele

Cannes

Iron Man 2

Premiere

Sex and the City 2

Premiere

mamiswelt