13.05.2010

Story

In Großbritannien kennt jedes Kind die Geschichte vom schlitzohrigen, fantastischen Mister Fox. Bei uns zählt die gleichnamige Novelle von Roald Dahl zu den eher unbekannten Werken des Meisters des schwarzen Humors. Weil die Farmer der umliegenden Hühner-Höfe ständig nachrüsten und die nächtliche Jagd nach dem Federvieh immer gefährlicher wird, muss Mister Fox seiner Gattin versprechen, seine Raubzüge ein für alle Mal einzustellen. Das geht auch eine Weile lang gut. Doch dann packt Mister Fox wieder die Jagdlust. Mit fatalen Folgen. Wes Anderson („The Royal Tennenbaums“) hat die pfiffige Komödie in wunderbar altmodischer Stop-Motion-Technik mit lustigen Puppen auf die Leinwand gebracht.

Was hat uns am besten gefallen?

Wir haben den Film im englischen Original gesehen und da hört man die Stimmen von George Clooney, Meryl ¬Streep und Bill Murray. Eingesprochen wurde das Ganze nicht etwa im Studio, sondern in einer Art Schauspiel-Workshop auf einer Farm! Wir wären gerne dabei gewesen, als George Meryl durchs Unterholz gejagt hat …

Empfehlen wir den Film unseren Freunden?

Mister Fox ist der Held aller, die noch ein bisschen Rebellentum in ihren Adern fühlen. Herrlich, wie er den dicken, bornierten Farmern zeigt, wo der Fuchsschwanz hängt. Wer feinen britischen Humor und liebevoll ausgestattetes Stop-Motion-Kino mag, der sitzt in diesem Film genau richtig. Für Kinder ist er allerdings ein bisschen zu schräg.

Daumen runter Fuchsschwanz hoch
 

Unterwegs

in Hollywood

Im Herzen der

Traumfabrik

Cannes 2013

Das Festival

Filmfestspiele

Cannes

Iron Man 2

Premiere

Sex and the City 2

Premiere

mamiswelt