03.03.2011

Rango: Empfehlen wir den Film unseren Freunden?

Wir haben das Cowboystiefel tragende Chamäleon RANGO in unser Herz geschlossen. Der Animations-Western, der an die klassischen Spaghetti-Western angelehnt ist, hat unbedingt das Zeug zum Kultfilm.


Im Mittelpunkt der Geschichte steht ein zunächst schüchternes Chamäleon Namens Rango, das die Bewohner einer Stadt in der Wüste vor dem Verdursten retten muss. Aus dem anfangs behüteten Haustier wird im Laufe des Films eine coltschwingende Legende, die kein Geringerer als Johnny Depp spricht.
 

Regie hat Gore Verbinski geführt, der die drei ersten Teile von "Fluch der Karibik" inszenierte. Und er hatte auch die Idee zu RANGO. Das Drehbuch hat John Logan geschrieben, der sich mit "Aviator", "Sweeney Todd" oder "Gladiator" einen Namen gemacht hat. Die Zusammenarbeit ist definitiv gelungen.
 

Wir fragen Regisseur Gore Verbinski, wie viele illegale Substanzen er und sein Team genommen haben, um diesen durchgeknallten Animations-Western zu machen. Lachend antwortet er: "Die brauchen wir gar nicht mehr. Mittlerweile sind wir von Natur aus stoned."
 

Fazit: RANGO ist ein visuell bestechendes Abenteuer, das intelligente Unterhaltung und schrägen Humor für die ganze Familie bietet.

 

Daumen runter Western-Daumen sehr hoch!!!

Rango

m

Unterwegs

in Hollywood

Im Herzen der

Traumfabrik

Cannes 2013

Das Festival

Filmfestspiele

Cannes

Iron Man 2

Premiere

Sex and the City 2

Premiere

mamiswelt