27.01.2011

Dickste Freunde: Empfehlen wir den Film unseren Freunden?

Das ist die neue Komödie mit Kevin James ("Kaufhaus-Cop", "Kindsköpfe") und Vince Vaughn ("Trennung mit Hindernissen", "Die Hochzeits-Crasher"). Die beiden zählen zur Top-Liga der Komödien-Spezialisten, doch diesmal liegen sie irgendwie daneben. Und da hilft es auch nicht, dass Regie-Legende Ron Howard („A Beautiful Mind -- Genie und Wahnsinn", „Frost/Nixon", „Illuminati") den Film inszeniert hat.


Die Geschichte fängt vielversprechend an: Seit Collegezeiten sind Ronny (Vince Vaughn) und Nick (Kevin James) dickste Freunde, die beiden haben sogar eine Autodesignfirma zusammen gegründet. Doch dann sieht Ronny die Frau (Winona Ryder) seines besten Freundes mit einem anderen Mann knutschen. Soll er Nick die Wahrheit sagen oder nicht?

 

Diese Konstellation bietet Stoff für allerlei Irrungen und Wirrungen. Doch herausgekommen ist eine ziemlich lahme Komödie mit wenig witzigen Dialogen, die zeitweilig auch noch dramatisch sein will. Die besten Szenen sieht man leider schon im Trailer.

 

Daumen mittel Buddy-Daumen mittel

Dickste Freunde

Trailer

mehr Infos

Unterwegs

in Hollywood

Im Herzen der

Traumfabrik

Cannes 2013

Das Festival

Filmfestspiele

Cannes

Iron Man 2

Premiere

Sex and the City 2

Premiere

mamiswelt