23.12.2010

Drei: Empfehlen wir den Film unseren Freunden?

Zwei Männer und eine Frau in einem Dreiecksverhältnis: das klingt nach Leidenschaft, Eifersucht und Erotik. Doch wenn "Lola rennt"-Regisseur Tom Tykwer so eine ménage à trois inszeniert, muss man seine Erwartungen über Board werfen.

 

Hanna (Sophie Rois) und Simon (Sebastian Schipper) sind schon seit vielen Jahren ein Paar, doch im Bett läuft nicht mehr viel. Als Adam (Devid Striesow) Simon trifft, fangen die beiden eine Affäre an. Damit aber nicht genug: Adam interessiert sich auch für Hanna, mit der er ebenfalls ins Bett steigt.

 

Tom Tykwer zeigt eine ungewöhnliche Dreiecksbeziehung, in der viel Potenzial steckt. Trotzdem will der Funke nicht so recht überspringen. Denn seine Inszenierung wirkt wie eine wissenschaftliche Versuchsanordnung, in der alles nach einem ausgeklügelten Plan verläuft. Doch die Emotionen in dieser tragikomischen Geschichte bleiben leider auf der Strecke.

Drei

Trailer

mehr Infos

Unterwegs

in Hollywood

Im Herzen der

Traumfabrik

Cannes 2013

Das Festival

Filmfestspiele

Cannes

Iron Man 2

Premiere

Sex and the City 2

Premiere

mamiswelt