04.11.2010

Empfehlen wir den Film unseren Freunden?

Was für ein Film! Hauptdarsteller Danny Trejo saß wegen Raub- und Drogendelikten mehrere Jahre im Gefängnis. Doch nun ist der gebürtige Mexikaner geläutert und kümmert sich um kriminelle Jugendliche. In "Machete" gibt er den rasenden Rächer, der sich für Mexikaner einsetzt, die in den USA auf ein besseres Leben hoffen. Doch der rassistische Senator McLaughlin (­Robert De Niro) aus Texas und der unberechenbare Anführer einer privaten Grenzarmee (Don Johnson) schießen nicht nur auf verängstigte mexikanische Flüchtlinge, sondern trachten auch "Machete" nach dem Leben. Doch der schwingt beherzt seine Machete und macht aus seinen Gegnern fein geschnetzeltes Gulasch. Wir mögen keine überflüssige Gewalt in Filmen. Doch die Fieslinge haben Machetes Machete wahrlich verdient!

 

Kult-Regisseur Robert Rodriguez ("From Dusk Till Dawn", "Sin City") stellt erneut seine Vorliebe für B-Movies im Stil der 70er Jahre unter Beweis. Auf dem Filmfest in Venedig hat er uns erzählt, dass er auf das verheerende Schicksal der vielen mexikanischen Flüchtlinge aufmerksam machen wollte. Das ist ihm besser gelungen als so manchen Regisseur mit einem schmalzigen Betroffenheits-Drama. Achtung: Der Film ist erst ab 18 Jahren freigegeben, zu Recht!


Daumen runter Machete-Daumen hoch

Trailer

Machete

mehr Infos

Unterwegs

in Hollywood

Im Herzen der

Traumfabrik

Cannes 2013

Das Festival

Filmfestspiele

Cannes

Iron Man 2

Premiere

Sex and the City 2

Premiere

mamiswelt