26.082010

Story

Die neue schwarze Komödie von Dani Levy. Ein Mann am Rande des Nervenzusammenbruchs: Alfi Seliger (Markus Hering) ist ein Versager auf ganzer Linie. Der letzte Erfolg des jüdischen Filmemachers liegt schon Jahre zurück. Sein neues Projekt stößt nur auf Ablehnung, niemand will den Film produzieren. Sogar seine Kinder machen sich über Alfi lustig und seine Frau (Meret Becker) betrügt ihn. Als ihm sein Psychiater (Udo Kier) empfiehlt seinem Leben ein Ende zu machen, schreitet Alfi zur Tat. Doch selbstverständlich misslingt sein theatralisch geplanter Abgang.

 

Regie: Dani Levy
Darsteller: Markus Hering, Meret Becker, Veronica Ferres, Hannah Levy, Yvonne Catterfeld, Gottfried John, Justus von Dohnányi, Heino Ferch, Elke Sommer, Udo Kier, Kurt Krömer u.a.

Was hat uns am besten gefallen?

Regisseur Dani Levy ("Alles auf Zucker") hat es geschafft, ein illustres Ensemble zu rekrutieren: Udo Kier, Justus von Dohnanyi, Elke Sommer, Veronika Ferres u.a. Alle sind mit großer Spielfreude bei der Sache. Das macht Laune.

Empfehlen wir den Film unseren Freunden?

Alfi Seliger könnte eine Figur aus einem ­"Woody Allen"-Film sein. Der New Yorker Regisseur war wohl das große Vorbild für diesen Film. Doch daran haben sich die Macher etwas verhoben. Leider reißen sie am Ende mit dem Hintern ein, was sie am Anfang so schön aufgebaut haben.

Daumen mittel Daumen mittel

Unterwegs

in Hollywood

Im Herzen der

Traumfabrik

Cannes 2013

Das Festival

Filmfestspiele

Cannes

Iron Man 2

Premiere

Sex and the City 2

Premiere

mamiswelt