08.07.2010

Story

Das Szenario zu dieser Tragik-Komödie könnte aus einem Woody Allen-Film stammen. Schließlich dreht es sich um eine Reihe mehr oder weniger neurotischer New Yorker, deren Geschichten sich in Parallelhandlungen immer wieder kreuzen. Da ist zum Beispiel die ständig von Gewissensbissen geplagte Antiquitäten-Händlerin Kate (Catherine Keener), die mit ihrem Mann Alex (Oliver Platt) zu Spottpreisen Nachlässe aufkauft. Anschließend verkauft sie die Design-Klassiker zu völlig überhöhten Preisen in ihrem Shop in Manhattan. Damit verdienen sie immerhin genug Geld, um über den Kauf der Nachbarwohnung in ihrem Haus nachzudenken. Das Problem: Noch wohnt hier eine rüstige Rentnerin (Ann Morgan Guilbert). Deren Enkelinnen Rebecca (Rebecca Hall) und Mary (Amanda Peet) könnten unterschiedlicher nicht sein. Während die gutherzige Krankenschwester Rebecca sich rührend um ihre Großmutter kümmert, ist die zynische Kosmetikerin Mary vor allem damit beschäftigt, ihr Geld in teuren Lippenstiften und Mode anzulegen. Problematisch wird die Situation, als Alex eine Affäre mit Mary beginnt ...

 

Regie: Nicole Holofcener

Darsteller: Catherine Keener, Oliver Platt, Rebecca Hall, Amanda Peet u.a.
 

Was hat uns am besten gefallen?

Der Film hat neben vielen Durchhängern immer wieder wunderbar skurril-komische Momente. Die Besetzung ist trotz aller Drehbuchschwächen definitiv spitze.

Empfehlen wir den Film unseren Freunden?

Wer kleine Arthouse-Filme um die Tücken des Lebens mag, sitzt in diesem Film genau richtig. Woody Allen hätte das bestimmt besser inszeniert. Aber, bis zu Woodys nächstem Film ist dieser hier zur Überbrückung auch in Ordnung.

 

Daumen mittel Daumen mittel

Unterwegs

in Hollywood

Im Herzen der

Traumfabrik

Cannes 2013

Das Festival

Filmfestspiele

Cannes

Iron Man 2

Premiere

Sex and the City 2

Premiere

mamiswelt