10.06.2010

Story

Das New Yorker Yuppie-Pärchen Ellen (Michelle Williams) und Leo (Gael García Bernal) verdient mehr Geld, als es zum Leben braucht. Doch wegen ihrer anstrengenden Jobs haben die Eheleute kaum Zeit für ihre achtjährige Tochter. Um die kümmert sich ihr philippinisches Kindermädchen, das ihr eigenes Kind in der Heimat zurücklassen musste, um Geld im Ausland zu verdienen. Doch das wohlgeordnete Leben des Paares gerät ins Wanken, als Leo auf einer Geschäftsreise eine Affäre mit einer Frau anfängt, die er gar nicht liebt.

 

Regie: Lukas Moodysson
Darsteller: Gael García Bernal, Michelle Williams

Was hat uns am besten gefallen?

Regisseur Lukas Moodysson schafft es, seine Geschichte in eindrucksvollen, poetischen Bildern zu erzählen.

Empfehlen wir den Film unseren Freunden?

Ach ja, unsere globalisierte Welt, da hängt alles mit allem zusammen. Netter Versuch, das anhand der Geschichte einer wohlhabenden New Yorker Familie und ihres armen philippinischen Kindermädchens zu zeigen. Doch die Story wirkt an vielen Stellen zu konstruiert. Und ist die Botschaft des Films etwa, das Geld nicht glücklich macht? Stimmt nämlich nicht. Genug Geld für Kinokarten macht glücklich ...

 

Daumen mittel Daumen mittel

Unterwegs

in Hollywood

Im Herzen der

Traumfabrik

Cannes 2013

Das Festival

Filmfestspiele

Cannes

Iron Man 2

Premiere

Sex and the City 2

Premiere

mamiswelt