65. Filmfestspiele Cannes

Robert "Edward" Pattinson versucht sich in David Cronenbergs Literatur-Verfilmung COSMOPOLIS als zynischer Banker von seinem Image als Romantik-Vampir freizuspielen. Er macht auch gar keine schlechte Figur, weil er den größten Teil des Films a la "Edward" mit nur einem Gesichtsausdruck bestreiten muss. Mit Paul Giamatti oder Juliette Binoche hat er ein Traum-Cast an seiner Seite. Aber all diese Zutaten können diesen etwas manirierten Langweiler leider auch nicht retten.

Wer gewinnt die GOLDENE PALME? Unsere Favouriten:

Beste Regie: Michael Haneke für AMOUR (LIEBE). Der traurig-schöne Film um ein altes Ehe-Paar und sein Leben nach einem Schlaganfall wird auf jeden Fall einen Preis gewinnen. Auch, wenn Haneke für DAS WEISSE BAND vor drei Jahren gerade mit der Goldenen Palme ausgezeichnet wurde. Haneke: "Preise bedeuten mir eigentlich nichts. Sie sind nur immer sehr nützlich, um meinen nächsten Film zu finanzieren."

Beste Darstellerin: Marion Cottilard in RUST&BONE. Nach einem Unfall mit Orka-Walen werden ihr in diesem Film als Tiertrainerin beide Beine amputiert. Nach tiefer Depression findet sie auf lustvolle Weise inklusive Sex ins Leben zurück. Anrührend und preisverdächtig.

Bester Darsteller - Jean Louis Trinignant. Trinitgnant hat seinen letzten Film vor 14 Jahren gedreht - für die Franzosen das Comeback einer Legende! Trinitignant: "Ich finde es unglaublich anstrengend, vor der Kamera zu stehen. Und ich sehe mich auch nicht gern auf der Leinwand. Deswegen spiele ich seit vierzehn Jahren nur noch Theater. Aber Michael Hanekes Angebot konnte ich einfach nicht ablehnen. Und es war sogar ganz in Ordnung, den fertigen Film zu sehen. Trotzdem: Es wird mein letzter Film gewesen sein."

Bester Film - HOLY MOTORS von Leos Carax. Leos Carax ist das mysteriöse Enfant Terrible unter Frankreichs Regisseuren. Seinen letzten abendfüllenden Spielfilm lieferte der schweigsame Mann vor langen dreizehn Jahren (POLA X). An DIE LIEBENDEN VON PONT NEUF drehte er mehrere Jahre, was Hauptdarstellerin Juliette Binoche beinahe ihre Karriere gekostet hätte. In HOLY MOTORS spielt Denis Lavant elf verschiedene Rollen. Ein völlig abgefahrener Trip, der abwechselnd belustigt, verstört und fasziniert. Am Ende konnte zwar niemand erklären, worum es in diesem drastisch-poetischen Film eigentlich geht. Aber so etwas haben wir noch nicht auf der Leinwand gesehen!

Morgen Abend wissen wir mehr. Um 19.00 Uhr beginnt die Preisverleihung!

Niedlichstes Paar: Sam Riley und Alexandra Maria Lara. Sie wartet nach seinem langem Interviewtag auf ihn in der Lobby des FIVE HOTELS, dass sie Hand in Hand verlassen. Riley und Lara haben sich bei den Dreharbeiten zu CONTROL kennen und lieben gelernt und sind inzwischen verheiratet. Sam Riley: "Eigentlich muss man ja heutzutage nicht mehr heiraten. Aber es ist einfach ein schönes romantisches Statement, um der Welt seine Liebe zu zeigen. Demnächst werde ich übrigens einen Disney-Film machen. Das ist dann endlich mal eine Arbeit, die ich auch meinen zukünftigen Kindern zeigen könnte."

Schärftes Interview-Outfit: Kristen Stewart erscheint zu den ON THE ROAD-Interviews mit Vampir-blassen Beinen barfuss im schwarzen Jeans-Mikro-Hotpants und "Blondie"-T-Shirt auf der Dachterrasse des FIVE HOTELS und verursacht bei den männlichen Kollegen Stiel-Augen und feuchte Handflächen. Später trägt sie dazu graue High Heels. Keine Frage: Stewart will das brave "Bella"-Image ("Twilight") möglichst schnell abschütteln. Kristen Stewart ist mit Boyfriend Robert Pattinson angereist, der im Wettbewerbsbeitrag COSMOPOLIS die Hauptrolle spielt. Damit haben beide einen Film "In Competition".

Unterwegs

in Hollywood

Im Herzen der

Traumfabrik

Cannes 2013

Das Festival

Filmfestspiele

Cannes

Iron Man 2

Premiere

Sex and the City 2

Premiere

mamiswelt