65. Filmfestspiele Cannes

Buh-Rufe für Lee Daniels THE PAPERBOY mit Nicole Kidman und Zac Efron

Das Cannes-Tagebuch 2012: Neunter Tag

 

Heute haben wir im Festivalpalast endlich die ersten Buh-Rufe gehört. Ein bisschen Kontroverse sollte hier in Cannes ja schon stattfinden. THE PAPERBOY von Lee Daniels ("Precious"), ein schwüler Südstaaten-Film-Noir teilte die Kritiker in zwei Lager. Die einen fanden ihn unterirdisch, die anderen gar nicht so schlecht. Das lag vor alle Dingen an Nicole Kidman in bester Spiellaune. Die spielt eine sexy Dorf-Schlampe mi Herz, inklusive Sex-Szenen. Comeback teilweise gelungen. Denn in Deutschland wird dieser Film gar nicht erst in die Kinos kommen und direkt auf DVD starten.

Und hier sind sie, die bizarren Cannes-Szenen dieses Jahrgangs, die wir so schnell nicht vergessen:

In THe PAPERBOY pinkelt Nicole Kidman am Strand als sexy Dorf-Schlampe auf "Highschool Musical"-Star Zac Efron, nachdem der in einen Quallen-Schwarm geschwommen war. Seltsam!

Im Remake des Horror-Klassiker MANIAC skalpiert der sonst so brave "Hobbit" Elijah Wood als Serien-Killer fünf Frauen. Gruselig!

Eine splitterfasernackte Kristen Stewart in ON THE ROAD. In dem Biopic über die wilde Jugend der "Beatnick"-Poeten befriedigt sie auf einer Auto-Tour gleich zwei Männer gleichzeitig. Mutig!

In HOLY MOTORS beißt Hauptdarsteller Denis Lavant einer Foto-Assistentin bei einem Mode-Shooting auf einem Friedhof erst mehrere Finger ab. Anschließend leckt er "Foto-Model" Eva Mendes mit blutverschmiertem Mund die Achseln, um sie anschließend in eine Höhle zu entführen, in der er mit eregiertem Penis in ihrem Schoß einschläft. Sonderbar!

Unterwegs

in Hollywood

Im Herzen der

Traumfabrik

Cannes 2013

Das Festival

Filmfestspiele

Cannes

Iron Man 2

Premiere

Sex and the City 2

Premiere

mamiswelt