65. Filmfestspiele Cannes

Wahre Geschichte über ein Brüder-Trio während der Prohobition in "Lawless" von John Hillcoat

Das Cannes-Tagebuch 2012: Vierter Tag

 

Der Tag beginnt mit einem Film, auf den wir uns richtig gefreut haben: "Lawless" von John Hillcoat mit Tom Hardy, unserem Liebling Jessica Chastain, Shia Labeouf, Guy Pearce und Mia Wasikowska. Es geh um die wahre Geschichte eines Brüder-Trios, das zu Zeiten der Prohibition sein Geld mit illegaler Schnaps-Brennerei verdient und sich nicht dem korrupten Polizei-System beugen will. Das bleihaltige, ziemlich brutale Drama hat sich dann eigentlich schon wegen eines grandiosen Auftritts von Gary Oldman als Gangster-Legende gelohnt. Insgesamt blieb der Film aber zu konventionell - eigentlich kein Wettbewerbsmaterial.

 

Mads Mikkelsen billiert in Thomas Vinterbergs "Jagten"

 

Sehr gespannt waren wir dann auch auf Thomas Vinterbergs neuen Film "Jagten", was auf deutsch "Jagd" bedeutet. Mads Mikkelsen spielt einen dänischen Kindergärtner, der unschuldig des Mißbrauchs eines fünfjährigen Mädchens verdächtigt wird und ohne irgendeinen Beweis von der Dorfgemeinschaft verurteilt und geächtet wird. Starkes Kino, das uns sehr aufgewühlt hat! Die Party-Szene schwächelt in diesem Jahr ein wenig vor sich hin. Riesen-Feste mit Hunderten von Gästen sind definitiv out.

 

Preiswerte Cocktailempfänge statt kostspieliger Premierenfreiern

 

Große Premierenfeiern sind für viele der Independent-Produzenten in Cannes zu teuer. Das können sich nur noch die großen Marken leisten. Aber auch dort bleibt unter sich und feiert lieber in exklusivem kleineren Rahmen. Für alle anderen geht der Trend zum Cocktail-Empfang zwischen 18.00 und 20.00 Uhr am "Carlton" oder "Majestic Beach". Wo feiern die Deutschen? Am Sonntag ab 22.00 Uhr auf der Arte-Yacht im Hafen von Cannes. Am Montag ab 22.00 auf dem "Majestic Beach" beim "Deutschen Empfang" von "German Films". Am Dienstag beim Lunch der Filmstiftung NRW. Ungewöhnlich istder Festival-Marathon in diesem Jahr auf jeden Fall.

 

Warten auf Brad Pitt, Robert Pattinson, Kristen Stewart und Nicole Kidman

 

Der traditionelle Star-Overkill zum ersten Wochenende bleibt nämlich diesmal aus. Alles wartet auf die zweite Woche mit Brad Pitt, Nicole Kidman, Robert Pattinson, Kristen Stewart, Reese Witherspoon, Clive Owen oder Matthew McConnaughey. Nicole Kidman will es wissen. Mit gleich zwei Filmen versucht sie in Cannes ihr großes Comeback als Arthouse-Darstellerin zu forcieren. In "The Paperboy" von Lee Daniels spielt sie eine Trailer Park-Femme Fatal. Und in Philip Kaufmans "Hemingway&Gellhorn" liebt sie als Reporterin Martha Gellhorn denn Literatur-Giganten Ernest Hemmingway (gespielt von Clive Owen). 

Unterwegs

in Hollywood

Im Herzen der

Traumfabrik

Cannes 2013

Das Festival

Filmfestspiele

Cannes

Iron Man 2

Premiere

Sex and the City 2

Premiere

mamiswelt