68. Filmfestspiele Venedig

68. Filmfestspiele Venedig: Die große Baugrube vor dem Festivalpalast

Sogar das Wetter spielt in diesem Jahr mit. Nachdem im vergangenen Jahr der halbe Lido von Stürmen weggepustet wurde, strahlt in diesem Jahr bei 32 Grad die Sonne vom Himmel. Unschön: Die riesige Baugrube neben dem alten Casino, wo man nun seit über zwei Jahren am neuen Festival-Palast baut. Offensichtlich ohne großen Erfolg, denn mehr als ein gigantisches Loch wurde bisher nicht ausgehoben. Journalisten scherzen bereits im vergangenen Jahr, die lässigen Bauarbeiter seien eigentlich arbeitslose Schauspieler, die extra für die Festspiele engagiert wurden, um Aktivität vorzutäuschen.

Zur Auftakt-Pressekonferenz platzte nun die Bau-Bombe: Die Festival-Leitung verkündete, dass der neue Palast nie gebaut wird - kein Geld...Was wird nun aus der Grube? Ein riesiger Swimmingpool? Immerhin, der "Sala Grande" im alten Festival-Palast wurde pünktlich zum Auftakt renoviert und erstrahlt im alten Glanz der Dreißiger Jahre. Ist auch besser so. Denn so bleibt es auf dem Lido romantisch-nostalgisch. Einen fiesen Riesenbunker wie in Cannes kann hier niemand gebrauchen...

Unterwegs

in Hollywood

Im Herzen der

Traumfabrik

Cannes 2013

Das Festival

Filmfestspiele

Cannes

Iron Man 2

Premiere

Sex and the City 2

Premiere

mamiswelt